18. März 2011 |

Zusammen Arbeit schaffen

CHAMEN VILLAGE PROJECT – GAMBIA

Steinharte Erde, sengende Hitze, viele Meter Gräben.
In den ersten Monaten des Jahres haben sie geschuftet, vor allem die Jungen und Männer, um die Rohrleitungen von der Solarpumpanlage bis zum Gartenareal zu verlegen. Die Frauen kochten extra Portionen für die Schwerarbeiter, Kinder wässerten den krustigen Boden mit Eimern und Giesskannen, und die Alten gaben lobende Unterstützung.Vier große Auffangbecken haben sie gebaut, die Landparzellen aufgeteilt und die Gemüsesetzlinge eingepflanzt. Dieser Tage werden die Solarpanelen angeschlossen, der Wassertank gehisst, die Pumpanlage eingezäunt. Alle, auch wir, warten ungeduldig auf das ´durch Sonne fließende Wasser´. Zwischendurch haben sie alle zusammengelegt um mit ein paar Litern Diesel wenigstens Wasser für die Saatzucht zu pumpen. Unmöglich aber den Wasserbedarf des gartens zu finanzieren. Nun sind sie glücklich und stolz, daß ihr Dorf zu einem Vorzeigeprojekt avanciert ist. Dank der HelpAlliance. Und Dank des beeindruckenden Einsatzes des ganzen Dorfes. Jeder, wirklich jeder hat seinen Beitrag geleistet, sie sind sich der Verantwortung sehr wohl bewußt. Damit der Erfolg dauerhaft ist, haben wir mit den Dorfbewohnern einen Rücklagenfonds implementiert. Monatlich zu entrichtende kleine Beiträge jeder Familie sichern die Erneuerung von Anlageteilen auch für die nächste Generation. Sie wollen ein blühendes Dorf. Damit die jungen Familien ein Auskommen haben. Zusammen Arbeit schaffen für eine lebenswerte Zukunft.
März 2011