Prana im Oktober

 

 

THERE’S NO BETTER WAY TO FLY

Von Hilde Link

 

 

 

 

 




 

 

 

 

 

 

Seit dem Besuch der HelpAlliance  träumen die Kinder der ersten Klasse mehr als dass sie lernen. Ich glaube, das Flugzeug an der Decke muss wieder weg.

Unsere Prana-Kinder wollten immer alle Ärzte, Lehrer oder Physiotherapeut werden (das sind die einzigen Berufe, die sie bei uns im Projekt kennen gelernt haben). Das ist jetzt vorbei. In einem richtigen Flugzeug als Pilot sitzen oder als Flugbegleiter arbeiten, das ist jetzt angesagt. Die Welt kennen lernen, frei sein, nach Deutschland fliegen – toll.

Plötzlich interessieren sich alle für Geographie, dafür, wie die Erde aussieht, wo die verschiedenen Länder sind und wie die Menschen dort leben. Stellen Sie sich vor, der Lehrplan wurde diesen Bedürfnissen angepasst. Die Schuldirektorin nutzt die Chance. Was so ein Besuch nicht alles für Nebeneffekte hat.

Und außerdem kann man als Pilot oder Flugbegleiter immer ganz viele Süßigkeiten essen und mit Stofftieren herumschmusen. Das ist doch klar, sonst hätte der HA-Besuch doch nicht so viel dabei gehabt.

Die Kinder mit Behinderungen können das aufblasbare Flugzeug an der Decke zwar nicht einordnen, aber dass das was ganz Schönes ist, das sich in der Zugluft des Ventilators bewegt, das erfreut die kleinen Herzen.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Siehe auch:

This blog is protected by Dave\'s Spam Karma 2: 4243 Spams eaten and counting...