16. November 2012 | ,

Child Protection and Development Center – Das Vertrauen wiederfinden

Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben. –  Pearl S. Buck

Liebe und Vertrauen sind Dinge, die Kinder schon in einem frühen Alter lernen. Wer als Kind nicht geliebt wurde, hat später oft Probleme, die Liebe eines Anderen zu erwidern oder gar selbst zu lieben. In den frühen Kindheitsjahren ist daher die Beziehung zu den Eltern besonders wichtig.

Im Child Protection and Development Center (CDPC) wird aus diesem Grund sehr darauf geachtet, dass jedes Kind eine Bezugsperson hat. Jemand, der rund um die Uhr für Einen da ist und mit dem man über seine Probleme, Ängste und Sorgen sprechen kann.

Unsere Hausmütter und -väter wohnen jeweils mit 8 Kinder zusammen in einem Haus und haben eine enge Verbindung zu den Kinder. Um jedes Kind zu erreichen, arbeitet auch eine Psychologin im Straßenkinderheim, die mit ihnen Erlebtes verarbeitet.

Kinder, die ins CPDC kommen haben oft Schlimmes erlebt. Sie sind zunächst unsicher oder verschlossen, trauen sich noch nicht mit anderen in Kontakt zu treten, Freundschaften zu knüpfen oder auf Andere zu zugehen. Doch beobachtet man diese Kinder eine Weile, kann man nach und nach eine Veränderung festestellen. Sie werden offener und fröhlicher.  Es ist unglaublich wie schnell sie sich im CPDC einfinden und wohlfühlen. Es ist eine große Familie, in der jeder seinen Platz hat und auch wir, die Voluntäre, werden in diese Familie aufgenommen.