Prana im November

 

Unser neues Glückskind ist da!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die junge Frau heißt Jagadesvari, ist 20 Jahre alt, und ich kenne sie seit 10 Jahren.
Jaga (so wird sie genannt) ist Vollwaise und ehemaliges Heimkind; ihr Leben ist geprägt von traumatischen Ereignissen, von Verlust, Existenzangst, Heimatlosigkeit.
Vor 10 Jahren begegneten wir uns, und seitdem begleite ich sie auf ihren verschlungenen Wegen. Sehr vertraut sind wir uns in dieser Zeit geworden, und so es war immer mein größter Wunsch, ihr zu einem selbstbestimmten Leben zu verhelfen.
Nun ist sie dabei einen großen Schritt vorangekommen: sie hat im Prana-Projekt ein neues Zuhause gefunden. Durch einen Umbau innerhalb des Schulgebäudes wurde Platz für ein kleines Appartement geschaffen, das sie nun bewohnt: alleine, aber eingebettet in die Geborgenheit des Projektes, die anderen „Glückskinder“-Familien als direkte Nachbarn.
Es war nicht leicht für sie, sich an die neue Selbstständigkeit zu gewöhnen – in Indien ist das noch ein sehr fremdartiges Lebensmodell. Aber mittlerweile kommt sie wunderbar zurecht und ist sogar stolz darauf: „alleine leben“ nicht, weil man verstoßen wurde, sondern weil man unabhängig ist. Fast schon revolutionär.
Mit vereinten Kräften ist es und gelungen, einen Studienplatz in Pondicherry für sie zu bekommen. Sie beginnt mit dem Fach Englisch, um die Sprache zu perfektionieren; nach dem Grundstudium möchte sie zu Jura wechseln (wird in englischer Sprache gelehrt), um Anwältin zu werden und sich später für die Rechte von Frauen und Kindern einzusetzten. Ein langer Weg. Ich bin stolz, sie auch weiterhin begleiten zu können.
Dies alles wird ausschließlich von Unterstützern der HelpAlliance finanziert.

Ein Kommentar zum Artikel “Prana im November”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Siehe auch:

This blog is protected by Dave\'s Spam Karma 2: 5802 Spams eaten and counting...