Unsere Stipendien in Vietnam – Ein Brief von Tien

Liebe Freunde,

anstatt vieler Worte über unser Stipendienprogramm,  möchte ich euch heute einen Brief von Le Thi Thuy Tien aus Bien Hoa übersetzen. Der Brief überraschte uns sehr, da das Mädchen uns darin mitteilte, dass sie das Stipendium,  das sie erhielt,  zurückgeben möchte.

Von ihren Eltern wurde sie mit 7 Jahren ihren Großeltern anvertraut, andere Verwandte halfen,  für ihre Ernährung zu bezahlen. Obwohl sie eine Ermäßigung der Schulkosten bekam, wurden die Kosten schließlich zu hoch und so bekam sie von uns ein Stipendium zum Besuch einer Krankenschwesternschule.

 

Und nun ihr Brief:

Alles hat sich für mich im Alter von 12 Jahren, mit dem Treffen mit Frau Nguyet von Saigon Children´s Charity (SCC) verändert. Durch die Unterstützung mit Reis, Büchern, Schreibblock und Stiften konnte ich meine Ausbildung fortsetzen. Das war für mich das allerwichtigste und SCC wurde für mich wie eine zweite Familie. Ich bin nicht mehr alleine; ich habe eine verlässliche Fürsorge und Schutz durch SCC und deren Spender.

Wir konnten Tiens Fortschritte in der Schule und in ihrem Leben die letzten 7 Jahre beobachten. Ihr Ansporn uns zu schreiben war das Wiedersehen mit ihrer Mutter nach 13 Jahren der Trennung. Das war für Tien eine riesen Freude … und auch für uns.

Ich bin momentan voller Gefühle – Liebe, Hass und Wut, aber wenn ich alles anschaue, sehe ich, dass nichts die Verbindung zwischen Mutter und Tochter zerstören kann, ich bin unglaublich glücklich wieder die liebevolle Fürsorge meiner Mutter empfangen zu dürfen.

Ich empfinde, dass ich jetzt viel glücklicher als die meisten Menschen bin und das ist der Grund dafür, dass ich mein Stipendium an jene weitergeben möchte, die weniger Glück als ich haben. Ich hoffe, dass ich eines Tages  die Möglichkeit habe anderen zu helfen, die Dinge wie ich erfahren haben.

Thien bei der Stipendiatsvergabe (im rosa T-shirt)

Wie viele der Kinder, die wir unterstützen, wuchs Tien zu einer jungen unabhängigen Erwachsenen, die sich um ihre Mitmenschen kümmert.

Der letzte Absatz in Tiens Brief ermutigt uns noch mehr für die Kinder und jungen Menschen in Vietnam zu tun.

“Ich werde die Würde und schönen Erinnerungen, die ich durch SCC bekommen habe, nie vergessen und mich an diese wertvolle Lektion über Toleranz und die Fürsorge für Andere, die mich SCC lehrte, immer erinnern.

Zuletzt wünsche ich jedem bei SCC viel Glück in seiner Arbeit benachteiligten Kindern einen Schulbesuch zu ermöglichen.”

Auch ich möchte jedem,  der uns hier dabei hilft diese Dinge zu verwirklichen,  von Herzen danken, bitte unterstützt unsere Working With Other Programme und unsere Kooperation mit Saigon Children Charity weiter!

Dominik Kopp

HelpAlliance e. V.

Projektverantworlicher Vietnam

Ein Kommentar zum Artikel “Unsere Stipendien in Vietnam – Ein Brief von Tien”

  1. Danke für den tollen Artikel. Ich finde das Thema verdient große Aufmerksamkeit!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Siehe auch:

This blog is protected by Dave\'s Spam Karma 2: 4249 Spams eaten and counting...