11. Juni 2013 | ,

Schlaft gut, ihr Junior-Kicker im Dress des FC St. Pauli!

 

Die Kinder im kenianischen Projekt Watoto waren begeistert: Schließlich kann man nicht jeden Tag in echten Trikots des FC St. Pauli spielen!

Nachdem ich von der Brandkatastrophe an der Lulu High School des Projekts Watoto erfahren hatte und ohnehin vorhatte, meine handwerklichen Fertigkeiten, die ich als Mitarbeiter der Lufthansa Technik mitbringe, sinnvoll in einem Projekt der HelpAlliance einzusetzen, machte ich mich nach Absprachen mit den Kollegen auf den Weg nach Ukunda.

Als Fußball-Fan und mit dem Wissen, dass dieser Sport in Afrika total populär ist, konnten mit Unterstützung der Projektleitung vor Ort und der Jugendabteilung des FC St. Pauli, Trikots von meinem Lieblingsverein unbürokratisch nach Kenia gebracht werden. 40 Trikots, Hosen und Stutzen konnten sofort verschickt und verteilt werden. 150 solcher Sätze werden im August noch ins Projekt gebracht. Dass das Design aus der vergangenen Saison stammt, tat der Begeisterung der Kids keinen Abbruch.

Bei meinem Aufenthalt vor Ort, bei dem ich versucht habe, so viel wie möglich Nützliches zum Wiederaufbau beizutragen, habe ich eine weitere Idee bekommen, was in diesem tollen Schulprojekt fehlt.

Die Kinder, die in der Schule übernachten, haben leider nur Matratzen zur Verfügung, die die beste Zeit schon hinter sich haben. Niemand hier würde seine eigenen Kinder auf Matratzen, wie sie dort vorhanden sind, schlafen lassen.

Eine neue Matratze kostet dort rund 30 Euro 196 Matratzen werden gebraucht.

Zusammen mit der HelpAlliance habe ich deshalb auf der Spendenplattform betterplace.org eine Sammelaktion gestartet. Die Aktion finden Sie hier http://www.betterplace.org/de/projects/13627-neue-matratzen-fur-die-kleinen-fussballer

Helfen Sie mit, dann können die Kinder nach dem Sport auch gleich gut schlafen!

Erfahren Sie über das HelpAlliance Förderprojekt Watoto e.V. hier http://www.help-alliance.com/de/foerderprojekte/afrika-fp/kenia-fp/lulu-high-school-390/