3. Dezember 2013 |

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

 

Vor 4 Jahren saß ich mit Paul Finnis von Saigon Children´s Charity am Flughafen von Ho Chi Minh City zusammen um gemeinsam Projektideen zu diskutieren, die eine möglichst große Wirkung entfalten. Daraus entstand das Projekt Working With Others mit und für behinderte und arme Menschen…

Armut verbunden mit Hunger, unzureichende oder nicht vorhandene Schwangerschaftsvorsorge, Fehl- und Unterernährung in der frühkindlichen Entwicklung führen zu einer weit über dem Durchschnitt liegenden Zahl von Behinderungen in den sogenannten Entwicklungsländern.

In Vietnam ist dies nicht das einzige Problem. Schwangerschaftsschäden durch Chemikalien, Landminen, die höchste Verkehrsunfallrate weltweit und eine erst im Entstehen begriffene Gesundheitsversorgung der Bevölkerung bedeuten für viele Menschen, nicht „nur“ arm, sondern auch körperlich oder seelisch behindert zu sein – ein Los, das in der Regel ein Leben in Elend bedeutet – ab von der Gesellschaft und ohne Perspektiven.

Mit „Working With Others“ in diesem Land hatten wir uns sehr ehrgeizige Ziele gesetzt. Es geht dabei um eine Reihe von Projekten, in denen die Behindertenorganisationen, Schulen, Universitäten, Spezialisten und Behinderteneinrichtungen, die öffentliche Hand und NGO´s zusammenarbeiten, um die besten Projektideen umzusetzen und so die Situation von in Armut lebenden Behinderten und ihren Familien nachhaltig zu verbessern.

 

Asien ist dafür kein leichtes Feld. Behinderte werden auf den Straßen zur Schau gestellt oder oft weggesperrt – für die Familien ist Behinderung mit Scham und noch mehr Schwierigkeiten verbunden den ohnehin schon schweren Alltag zu bewältigen. Entsprechend haben wir uns mit Working With Others langfristige Ziele gesetzt, so zum Beispiel war 2010 unsere Hoffnung, die Regierung innerhalb von zehn Jahren stärker in die Verantwortung für diese Projekte einzubinden. Dass wir jetzt – bereits im Jahr 4 dieser Projekte – vieles bereits umsetzen konnten und große Erfolge sehen, motiviert unglaublich und bestärkt mich in der Überzeugung dass dieses „Tun“ hilft.

Heute ist der Tag der Menschen mit Behinderung – Ohne Help Alliance gäbe es „Working with Others“ nicht – unsere Unterstützer, unsere „Friends“ – das Team der Help Alliance, genauso wie unsere Sozialarbeiter bei SCC, die Verantwortlichen in den einzelnen Projekten haben hier Zeichen gesetzt und Projekte mit und für Behinderte umgesetzt. Zu sehen, wie junge Menschen durch den Einsatz effizienter Diagnostik und Förderung anstatt im Elend in Lehrberufen oder auf Universitäten landen, fast immer aber zumindest ein eigenständiges und selbstverantwortetes Leben führen können ist ein Geschenk, das gleichermaßen die betroffenen Menschen, wie auch seine Helfern und Förderer beschenkt.

33 erfolgreiche Einzelprojekte seit 2010 – weitere 6 sind „ready to start“ – habt ihr ermöglicht!

Ich möchte diesen Tag nicht vergehen lassen, ohne all denen, die uns dafür unterstützen, ganz herzlich zu danken!

Das Vietnam Team der Help Alliance,

Dominik Kopp, Lars Persson, Christiane Persson, Hoa Lam Viet, Ton Truong und Tahir Ucmak und das Team von Saigon Children Charity

Links zum Thema Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Tag_der_Menschen_mit_Behinderung

http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/?id=467

http://www.un.org/disabilities/convention/conventionfull.shtml

http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Konvention_über_die_Rechte_von_Menschen_mit_Behinderungen