11. September 2014 | , ,

Trauer und Zuversicht

 

Mit großer Traurigkeit müssen wir vermelden, dass unser wundervoller Freund und Projektkoordinator Nurudeen Bah auf dem Rückweg von einem Projekteinsatz tödlich verunglückt ist.

Wir sind unendlich traurig.

Mit ihm entstand die kämpferische Vision der Eigenverantwortung der Projektnehmer. Gemeinsam haben wir unsere Projektpartner immer wieder an die Hand genommen, geführt, ausgebildet, auf Nachhaltigkeit und Selbstverantwortung hingewiesen, Rücklagenbildung eingeführt, Unternehmensideen gefördert. Es war Nurudeens Überzeugung, dass es nur so geht, Capacity Building, die Förderung der Fähigkeiten der Betroffenen, war seine Vision.

Seine Überzeugung, seine Kompetenz, seine Weisheit, seine Warmherzigkeit – sie sind beispielhafte Wegweiser seiner außergewöhnlichen Persönlichkeit.

Sein Tod ist uns Verpflichtung sein Engagement fortzuführen.

Mit allen Dorfbewohnern von Chamen, Dutabullu, Jumansar und Kalataba werden wir seine Visionen umsetzen.

Seine Familie und Freunde begleiten wir im Gebet.

DSC_0468