28. August 2015 |

Heimat hautnah erleben

Aussicht

Shai Hills 2015

Neben den vielen, bunten Aktivitäten vor Ort, haben wir auch einen Ausflug zu dem Shai Hills Resource Reserve gemacht. Hierbei handelt es sich um einen kleines Wildtierreservat in der Greater Accra Region, in der Nähe von Dodowa und dem Dangme West Bezirk. Das Reservat liegt in einer markanten Hügellandschaft – den Shai Hills. Neben verschiedenen Tierarten, die dort beheimatet sind, gibt es auch einige Höhlen. Manche von ihnen haben eine archäologische Bedeutung.

Jugendlicher

Shai Hills – Kinder Paradise 2015

Insgesamt sind wir zweimal mit den älteren Mädchen und Jungen, ab dem Alter von 13 Jahren, dorthin gefahren. Es war nicht nur für mich das erste Mal, sondern auch für alle anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Ich muss gestehen, am Anfang war ich mir nicht so sicher, ob sie von meiner Idee, solch einen Ausflug zu machen, überzeugt sein werden. Die ersten Minuten sind wir nämlich nur durch die Landschaft gefahren und alles, was zu sehen war, war hohes Gras, Bäume und Felsen. Nicht gerade die Attraktion für Pubertierende.

1. Begegnung mit Strauß

Shai Hills – Kinder Paradise 2015

Doch bei unserer Fahrt zu der ersten Station im Park sind uns einige Antilopen und Paviane über den Weg gelaufen. Wir haben sie aus dem Bus heraus beobachtet. Die Mädchen und Jungen waren recht fasziniert die Tiere so nah zu sehen bzw. sie überhaupt zu sehen. Meist sind diese Tiere eher aus Erzählungen bekannt. Ebenso war es das erste Mal, dass die Jugendlichen einen Strauß gesehen haben. Sie waren sehr interessiert an der Lebensweise und überrascht, wie groß ein Straußenei ist.

1. Station

Shai Hills – Kinder Paradise 2015

Gang 1. Station

Shai Hills – Kinder Paradise 2015

Nachdem wir uns ein wenig mehr mit der Tierwelt und ihren Besonderheiten befasst hatten, sind wir weiter in Richtung 1. Station gefahren. Hier hieß es dann: Klettern und Krackeln, um auf die nächste Ebene zu kommen. Diese Hürde war schnell überwunden und wir alle konnten die grandiose Aussicht über Shai Hills genießen. Die Mädchen und Jungen, die zu Beginn eher skeptisch und etwas ängstlich waren, haben diese Herausforderung einwandfrei gemeistert und sind ein Stück über sich selbst hinaus gewachsen. Aus dieser Position heraus, sah die Welt um uns herum recht klein aus. Eine kurze Verschnaufspause später ging es auch schon wieder den Hügel herunter und weiter zurück zum Bus und auf zur zweiten Etappe unserer Abenteuerreise. Hier ging es darum, den Hügel bis auf circa 250 Meter Höhe zu begehen. Während unserers Gangs, hatte ich kurz das Gefühl durch einen Wald in Deutschland zu laufen, denn auch hier lag einiges an Laub herum. Lediglich die Temperaturen haben mir vor Auge geführt, dass ich nach wie vor noch in Afrika bin.

Stück für Stück haben wir uns immer weiter nach oben gearbeitet, um dann vor zwei aneinander gelehnten Felsen zu stehen. Hier mussten wir einen schmalen Gang passieren, auf allen Vieren und in leichter Dunkelheit, war mir gar nicht so ganz wohl. Doch hätte ich vorab gewusst, was danach auf mich wartet. Ich wäre wohl eher umgedreht. Anstatt direkt nach dem Gang wieder in der Sonne zu stehen, war ich in einer kleinen Höhle und die Sonnenstrahlen wiesen den Weg nach oben und draußen. Raus ging es jedoch nur durch ein kleines Loch in der Felswand. Am liebsten wäre ich, sowie auch einige der Mädchen und Jungen wieder umgedreht. Doch wohin? Es gab keinen anderen Weg als sich durch das Loch zu quetschen. Im Nachhinein war ich froh diese Herausforderung angenommen zu haben, neben dem guten Gefühl gab es aufgeschrammte Beine und Arme gratis. Die Aussicht von dort oben war nochmal beeindruckender als die zuvor. Einwandfreie Sicht und ein gutes Gruppengefühl.

Abstieg 1. Plattform

Shai Hills – Kinder Paradise 2015

Klettern durch den Felsspalt

Shai Hills – Kinder Paradise 2015

 

Die letzte Station konnte also ebenfalls in Angriff genommen werden. Hier sind wir zu einer alten Höhle, die als Wohnsitz früherer Einwohner der Gegend gedient hat, gelaufen und geklettert. Früher hat dort der Chief mit seiner Familie gelebt, heute leben dort lediglich eine große Anzahl an Fledermäusen.

Kleingruppe

Shai Hills – Kinder Paradise 2015

Der Ausflug war ein voller Erfolg, die Mädchen und Jungen waren begeistert und erschöpft, sie alle würden jedoch sofort wieder hierher fahren wollen. Auch wenn der ein oder andere zwischenzeitlich am liebsten aufgegeben hätte. Ein Ausflug zu den Shai Hills vereint das Erlernen von Geschichte und Kultur mit altersentsprechenden Aktivitäten zur Freizeitgestaltung. Wir alle hatten eine Menge Spaß.

Freundschaft

Shai Hills – Kinder Paradise 2015