18. September 2017 | , , ,

Prana im September

Dengue-Fieber Epidemie 

von Hilde Link

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In unserer Gegend ist eine Dengue-Fieber-Epidemie ausgebrochen. Besonders für Kinder kann diese Krankheit tödlich verlaufen. Dengue ist „die Schwester“ von Malaria und wird durch Mücken übertragen. Da diese sich hauptsächlich in stehenden Gewässern wohlfühlen, achten wir immer schon ganz besonders darauf, dass sich im Gelände unserer Schule keine Wasserpfützen bilden. Aber die Kinder kommen aus dem Dorf und aus dem angrenzenden Slum, und da wird das Wasser aus Brunnen geholt, um die herum zwangsläufig das Wasser steht.

In Indien gibt es eine starke alternative Medizin-Bewegung. 2014 wurde sogar ein eigenes Ministerium gegründet, das AYUSH-Ministerium. Dieses Akronym bedeutet: Ayurveda, Yoga, Unani (klassisch arabische Medizin), Siddha (klassische Tamil-Medizin), Homöopathie. Die Regierung hat alle Schulen dazu aufgerufen, die Kinder mit der traditionellen „Siddha“-Medizin zu „impfen“. Dazu wurden Ausgabestellen eingerichtet, die die entsprechenden Kräuter kostenlos zur Verfügung stellen und erklären, wie man sie kochen muss. Unsere Projektleiterin in Indien hat für alle 150 Kinder sowie für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Medizin gekauft. Unsere Köchinnen haben sie nach Anweisung zubereitet und so gab es letzte Woche an einem Tag statt des beliebten „Health-Drinks“, eine Art „Porridge“, die nicht sehr wohlschmeckende Medizin. Ich finde, schon auf dem Foto sieht man, wie dieser Trunk schmeckt, nämlich grauenvoll. Aber ich kann Ihnen versichern: unsere Kinder und Prana-Mitarbeiter waren alle sehr tapfer.