28. Mai 2018 |

Prana im Januar

TANZEN FÜR EINE SAUBERE UMWELT 

von Hilde Link

PastedGraphic-4

 

 

 

 

 

 

 

Im letzten Beitrag schrieb ich von Projekttagen und der Hoffnung, die Indien hat. Dieses Mal habe ich wieder dasselbe Thema. Weil ich mich so freue, wie rasant sich hier vieles zum Positiven verändert. Inzwischen geht es nicht nur mehr um den technologischen Fortschritt und Digitalisierung, sondern um ein achtsames Bewußtsein. Eine neue Generation ist da. In erster Linie sind es die Lehrerinnen und Lehrer, die Künstlerinnen und Künstler, die in diesem Land  vieles in Bewegung setzen. Große Ereignisse sind immer gut, um Aufmerksamkeit zu erregen. So kamen 6000 (sechstausend!) junge Tänzerinnen und Tänzer, meist Kinder, aus ganz Indien, angeleitet und organisiert von ihren Lehrerinnen und Lehrern nach Pondicherry, um für eine saubere Umwelt zu tanzen. Das war ein Event! Null Chaos, optimale mediale Aufmerksamkeit. So verändert man Bewußsein in Indien. Bravo!