29. April 2019 |

Prana im April

Roubashini

 von Monica Nowak

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Roubashini ist 10 Jahre alt, und ich kenne sie seit ihrer Geburt. Im Jahr 2003 lernte ich ihre Mutter Vella und deren Schwester Jaga in einem Kinderheim kennen; beide sind Vollwaisen, und die Begegnung mit ihnen brachte mein ganzes indisches Engagement ins Rollen.

So gehören Jaga und Vella zum engsten Kreis meiner „Glückskinder“, die mit Hilfe der helpalliance betreut und gefördert werden. Da Vella zwar verheiratet ist, aber am Rande des Existenzminimums lebt, unterstützten wir Roubashini von Anfang an. Nun zeigt sich der Erfolg, denn seit sie 4 Jahre alt ist besucht sie sehr gute englischsprachige Kindergärten und Schulen. Gerade hat sie die 5. Klasse beendet und brachte stolz 5 Zertifikate für besondere Leistungen nach Hause.

IMG_4095IMG_4101

 

 

 

 

 

 

 

Es sind aber nicht nur die messbaren Leistungen, die mich als „Oma“ so stolz machen, sondern es ist ihre ganze Entwicklung: sie ist ein aufgewecktes, neugieriges, selbstbewusstes Mädel geworden, dem ihre Lehrer in Elterngesprächen attestieren, dass sie „nicht nur auswendig lernt, sondern mitdenkt und kluge Fragen stellt“ – das ist alles andere als selbstverständlich in indischen Schulen, und es ist größte Lob, das ich mir wünschen kann.

Auch die Umgangsformen, die sie in dieser Schule lernt, sind Gold wert. Sie hat ein tadelloses Benehmen, ist höflich und zuvorkommend und hat dabei ein ebenso freundliches wie selbstbewusstes Auftreten – alles Eigenschaften, die ihr später im Leben viel helfen werden.

Ich bin wahnsinnig stolz auf Roubashini, mein „indisches Enkelkind“, das mir sehr nahe steht – und ich bin gespannt, was wir mit ihr noch alles erleben werden!

IMG_9599