13. August 2019 |

Prana im August

Eine Rassel für Harish

von Hilde Link 

August

Kommt mir das nur so vor, oder freut sich der blinde Harish ganz besonders, wenn er was bekommt? Natürlich freut sich jedes Kind über Geschenke. Aber da ist es ja leider oft so, dass schnell das Interesse verloren geht und sich Neuem zuwenden möchte. Harish hat ein kleines Musikinstrument geschenkt bekommen. Eine kleine Rassel mit zwei Fruchtkörpern und innen verschiedene Samen. Das Instrument verursacht ein Klacken und einen leisen Summton, wenn man es bewegt. Harish war fasziniert von den Geräuschen. Immer wieder hielt er das Instrument ans Ohr, mal waagrecht, mal senkrecht, und lauschte.  Gerade so, als würde er immer Neues entdecken, so, als könnte er jedes einzelne Samenkörnchen in seiner Umhüllung erspüren, als erahne er den Baum, von dem die Früchte kommen. Vielleicht ist das ja tatsächlich so, dass Harish das, was er hört, auch in irgendeiner Form „sehen“ kann. Wie plump wir Sehenden da doch sind. Hören ein Geräusch, verbinden es mit dem, was wir sehen, und schon ist alles in einem Kategorisierungssystem eingeordnet und wir lassen uns kaum noch Spielraum für Fantasie. Bei Harish ist das anders. Er nimmt seine Umgebung, das was er hört und fühlt, ganz anders wahr und reagiert auch ganz anders. Wie mir scheint, viel intensiver, mit viel mehr Anteilnahme, viel feinsinniger, und mit sehr viel Ausdauer. Dieses Instrument fasziniert ihn immer wieder, und ich bin mir sicher, er verbindet damit Vorstellungen.  Da kann man sich fragen, ob uns Sehenden, die es so leicht haben im Leben, nicht doch Sinne fehlen, die Harish hat.